Debattieren im Bundestag

Begabtenförderung am Gymnasium Schwertstraße

Zum Begabungsbegriff

Das Gymnasium Schwertstraße nimmt im Rahmen der Individuellen Förderung Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen in den Blick, unter anderem auch Hochbegabte.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler haben ganz offensichtliche Begabungen: sprachliche, mathematische, sportliche, musische, soziale, pädagogische. Wenn darüber hinaus noch eine hohe Lernmotivation, allgemeine Wissbegierde und außerordentlicher Leistungswille vorhanden sind, reichen "normaler" Unterricht und Breitenförderung (etwa im AG-Programm der Schule) nicht immer aus. Unterforderung und Langeweile können für solche Schülerinnen und Schüler ein Problem werden. Sie benötigen daher zusätzliche Anreize, die ihre Begabungen fördern und ihre Freude am Lernen erhalten. Ihnen bieten wir ein breit gefächertes, individuelles Förderprogramm an.

Orchester
Musikalische Begabungen kommen u.a. im Schulorchester zur Geltung

Neue Formen der Begabtenförderung und der Beratung müssen in Zukunft für Schülerinnen und Schüler gefunden werden, die mittelmäßige bis schwache Leistungen zeigen, aber entweder hochbegabt getestet sind und erwartbar zu deutlich besseren Leistungen in der Lage wären ("Underachiever"; Informationen zu einem einzurichtenden Arbeitskreis finden Sie am Schluss dieses Artikels).

Die Angebote im Überblick

Akzeleration / schneller Lernen

  • paralleles Lernen zweier Fremdsprachen 
  • Teilnahme am Unterricht der nächsthöheren Klasse in einem Fach
  • Überspringen eines Schuljahres
  • Teilnahme an Veranstaltungen einer Kinderuniversität (Düsseldorf, Wuppertal, Köln)
  • Auslandshalb- oder –schuljahr zu Beginn der Sekundarstufe II
  • Schülerstudium an einer der umliegenden Universitäten Teilnahme an der Sommer-Uni (Wuppertal)
  • > Informationen im Detail

Enrichment / Zusatzangebote

Jugend forscht
Teilname am Wettbewerb "Jugend forscht"
  • zusätzliche Aufgaben durch den Lehrer im Fachunterricht
  • Teilnahme an Wettbewerben
  • Teilnahme an einer Begabtenförder-AG:
    • Deutsch
    • Mathematik
    • Naturwissenschaften
    • Chinesisch
    • Englisch (u. a. Debating Society - AG)
  • selbstgesteuertes Lernen zu einem selbstgewählten Thema unter dem Mentoring eines Fachlehrers
  • mehrmonatiger Aufenthalt im Rambouillet (Frankreich)
  • > Informationen im Detail

Besondere Herausforderungen

Optimus
Mia unc Calvin von der Schülerfirma Optimus

Übernahme von Verantwortung
für andere

  • Mitarbeit bei der Hausaufgabenbetreuung oder in der Schülerfirma Optimus
  • Mitarbeit bei der Streitschlichtung
  • Leitung einer AG
  • Übernahme von Patenschaften für Fünftklässler (SII)
  • > Informationen im Detail

Begabtenförderung außerhalb eines konkreten Fächerbezugs

  • Teilnahme an einer Ferienakademie (Juniorakademie / Deutsche Schülerakademie / Lernferien)
  • Teilnahme an einem Young Leaders-Workshop
  • > Informationen im Detail

Diagnose / Erfassung

  • Nach Auswertung der Ergebnisse der Quartalsnoten im 1. Halbjahr sowie nach den Beratungen während der Zeugniskonferenzen benennen die Klassenlehrer Schülerinnen und Schüler, denen Angebote zur Begabtenförderung gemacht werden sollten.
  • Außerdem können sich Eltern jederzeit mit Anfragen an den Koordinator der Begabtenförderung, Herrn Nagel, wenden.
  • Erster Ansprechpartner zu allen Fragen der Begabtenförderung ist der Klassenlehrer, der in besonderer Weise einen Blick für die Eignung eines Schülers für eine bestimmte Maßnahme besitzt. Er berät sich mit Eltern und Fachlehrern, um dann geeignete Maßnahmen vorschlagen.

Dokumentation und Evaluation

  • In einer Dokumentation wird festgehalten, in welcher Klasse ein Schüler welches Angebot wahrgenommen hat.
  • Eine regelmäßige Evaluation der Begabtenförderung an unserer Schule mittels Fragebögen für Eltern, Schüler und Lehrer soll klären helfen, ob die erfolgten Angebote zielführend waren; darüber hinaus sollen diese Evaluationen den Austausch über weitere Formen und geeignete Strukturen der Begabtenförderung an unserer Schule ermöglichen.
  • Interessierte Schülerinnen und Schüler bzw. ihre Eltern werden auf Wunsch in den e-Mail-Verteiler aufgenommen (Ansprechpartner: Herr Nagel). Auf diese Weise erhalten sie Informationen zu allgemeinen oder jahrgangsstufen- / zielgruppenspezifischen Angeboten der Begabtenförderung.

Neue Vorhaben / Ausblick

Der Austausch anlässlich des letzten Elternabends zur Begabtenförderung hat einerseits eine hohe Zufriedenheit mit den bisherigen Angeboten der Begabtenförderung deutlich gemacht. Es wurde angeregt, einen Gesprächskreis aus Eltern und Lehrern einzurichten, der sich mit Fragen wie einer breiteren Verankerung der Begabtenförderung im Bewusstsein der Schulöffentlichkeit befassen soll.

Auch sollen Vorschläge erarbeitet werden, in wieweit Begabtenförderung durch niveaudifferenzierende Aufgaben im Regelunterricht erfolgen kann. Interessenten an diesem Gesprächskreis wenden sich bitte an Herrn Nagel.

Email an Herrn Nagel schreiben

Artikel: Herr Nagel