Totenschädel

Bio-Grundkurs auf den Spuren des Neanderthalers

Am 21. März war der Biologie Grundkurs der Jahrgangstufe Q2 mit Frau Hankammer auf Exkursion im Neanderthal. In der Steinzeitwerkstatt des bekannten Museums konnten die Schülerinnen und Schüler sich mit Schädelrepliken (also Nachbildungen von Original-Funden) auseinandersetzen.

Bestimmung von Schädelrepliken
Bestimmung von Schädelrepliken

In Kleingruppen bekamen sie jeweils drei Schädel zugeteilt und sollten versuchen, eine zeitliche Abfolge dieser Schädel zu bestimmen. Die für diese Festlegung wesentlichen Kriterien waren zwar zuvor im Unterricht behandelt worden, doch in der Praxis war es dann gar nicht so einfach, da es sich zum Teil um unvollständige Schädel oder Kinderschädel handelte.

Nachdem sich alle Gruppen festgelegt hatten, wurde die Reihenfolge vorgestellt und in der Gesamtgruppe lebhaft diskutiert. Am Ende der Veranstaltung hatten wir dann einen (fast) kompletten Stammbaum des Menschen erarbeitet.

Artikel: Frau Hankammer