Spanienaustausch 2015

Besuch der Spanier in Solingen

Von Anna Lynn Dolman (Jahrgangsstufe Q1)

Fast fünf Monate nachdem wir unsere spanischen Austauschschüler in Zaragoza besucht hatten, war es am 10. März 2015 endlich so weit: die Spanier kamen nach Deutschland! Zur Mittagszeit holten wir deutschen Schüler gemeinsam mit Frau Hagemeyer unsere Austauschpartner vom Düsseldorfer Flughafen ab und es gab ein großes Hallo, bei dem viele Umarmungen und Küsschen verteilt wurden.

Der Dienstagnachmittag wurde unterschiedlich gestaltet, doch alle Spanier wurden herzlich willkommen geheißen und erhielten einen ersten Eindruck von Solingen. Am Mittwoch begleiteten uns die Austauschschüler in den ersten beiden Stunden in den Unterricht und danach brachen wir alle gemeinsam auf nach Düsseldorf, um dort den Fernsehturm zu besichtigen. In 170 m Höhe hatten wir einen atemberaubenden Ausblick über ganz Düsseldorf und Umgebung, der sowohl Spanier als auch Deutsche sichtlich beeindruckte. Nachdem wir Zeit hatten, ein wenig shoppen zu gehen, machten wir uns auf den Weg zum Neanderthal Museum in Mettmann, wo wir eine Führung mit Audioguides auf Deutsch oder Englisch erhielten. Anschließend begann der Workshop "Messerscharf", der auf Englisch durchgeführt wurde, und stellten aus Steinen, Leder und Holz selbstständig Messer her.

Besuch des Neanderthalmuseums
Besuch des Neanderthal-Museums in Mettmann

Auch am Donnerstagmorgen wurden wir in den ersten beiden Schulstunden von den Spaniern in den Unterricht begleitet und fuhren danach ins "Haus der Geschichte" nach Bonn, wo wir zwei separate Führungen erhielten – auf Deutsch und Englisch. Nicht nur die Spanier, sondern auch wir Deutschen konnten dabei noch einiges über die deutsche Geschichte lernen. Nach den Führungen hatten wir Zeit, uns die Stadt anzusehen und das schöne Wetter bei einem Spaziergang am Rhein zu genießen.

Am nächsten Morgen veranstalteten Frau Hagemeyer, die spanische Lehrerin Frau Martín, und drei der deutschen Schüler, die keinen Unterricht hatten, ein GSS-Quiz mit den Spaniern, bei dem sie Fragen zu unserer Schule beantworten mussten. Während der dritten bis fünften Stunde schauten sich die spanischen Schüler die Solinger Innenstadt an und kamen zur sechsten Stunde zurück in die Schule, da Herr Petschnig ein Fußballturnier als gemeinsame Veranstaltung geplant hatte. Dabei wurden die Mannschaften in jedem Spiel neu gemischt, sodass niemand immer mit denselben Schülern zusammen spielte und jeder für sich alleine Punkte sammelte.

Die Austauschgruppe im Jahr 2015
Die Austauschgruppe im Jahr 2015

Nach dem Turnier starteten wir mit unseren Austauschschülern ins Wochenende, das sehr unterschiedlich gestaltet wurde. So fuhren wir nach Düsseldorf oder Köln, kochten typisch deutsche Gerichte, stellten unsere Austauschpartner unseren Familien vor oder zeigten ihnen den Brückenpark oder Schloss Burg.

In den ersten beiden Schulstunden der nächsten Woche gingen wir wieder gemeinsam mit unseren Gästen in den Unterricht, die spanische Gruppe fuhr jedoch von 9.35 – 12.30 Uhr nach Haribo und alle kamen mit prall gefüllten Tüten zurück. Für den Rest des Tages blieben sie bei uns in der Schule und so war auch schon der letzte Abend gekommen.

Workshop "Messerscharf"
Workshop "Messerscharf"

Am Dienstagmorgen war es den Spaniern freigestellt, ob sie wieder mit in die Schule kommen oder lieber ihre Koffer packen wollten. Um 12.45 Uhr trafen wir uns am Abflugschalter in Düsseldorf und es hieß Abschied nehmen. Schnell wurden noch letzte Fotos geschossen und endlos lange Umarmungen verteilt und wie auch schon beim Abschied in Spanien flossen wieder Tränen – auf beiden Seiten.

Eine schöne Woche und ein Austausch voller Erfahrungen und ungewöhnlicher Erlebnisse waren nun zu Ende gegangen, doch der Kontakt zwischen Deutschen und Spaniern brach bisher nicht ab – denn vielleicht treffen wir uns einmal wieder, wer weiß?

Fotos: Frau Hagemeyer, Frau Wiatr; Text: Anna Lynn Dolman