Umwelt-AG

Das Gymnasium Schwertstraße wird Zukunftsschule!

Am Mittwoch, dem 29. April 2015, wurde die Umwelt-AG zusammen mit ihrer Leiterin, Frau Barthel, für das Umwelt-Engagement im Rahmen des Projekts "Schule der Zukunft" in Remscheid ausgezeichnet. Das Projekt "Schule der Zukunft" lief von 2012 bis 2015 und wurde von der NUA, der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, durchgeführt.

In der Remscheider Sophie-Scholl-Schule kamen alle 18 Schulen des Projektes aus Wuppertal, Remscheid und Solingen zusammen. Die Auszeichnungsfeier bestand aus zwei Teilen: Zuerst präsentierten sich alle Schulen beim "Markt der Möglichkeiten" und anschließend bekamen wir auf der Bühne die Urkunden überreicht.

Vom 50:50-Energiesparprojekt zum Nachhaltigkeitstag

In Solingen ist das Projekt aus dem 50:50-Energiesparprojekt der Stadt Solingen erwachsen. Zusammen mit drei anderen Schulen, dem Mildred-Scheel-Berufskolleg, der August-Dicke-Schule und der Grundschule Böckerhof, sowie der Verbraucherzentrale und der Stadt Solingen haben wir vielfältige Projekte zum Thema "Bildung für Nachhaltigkeit" entwickelt und umgesetzt. Dazu gehören zum Beispiel der Nachhaltigkeitstag und die Bio-Koch-Woche.

Präsentation auf dem "Markt der Möglichkeiten"

Beim "Markt der Möglichkeiten", bei dem sich jede Schule präsentierte, haben wir ein Modellhaus von der Verbraucherzentrale Düsseldorf zur Verfügung gestellt bekommen. Hierdurch konnten wir Interessenten zeigen, wie man richtig und nachhaltig lüftet.

Das ging so: Zuerst zündet man ein kleines Räucherstäbchen an, was ein kleines Häuschen mit einer großen Glasscheibe als Sichtfenster schnell mit Rauch füllt. Der Rauch soll schlechte Luft und vor allem Feuchtigkeit darstellen. Nun kann man ein kleines Fenster entweder auf Kipp stellen oder ganz öffnen. Wenn man das Fenster nur auf Kipp stellt, dauert es lange, bis der Rauch verzogen ist. Ist das Fenster ganz offen, verfliegt der Rauch in Sekunden. Herr Bublies von der Verbraucherzentrale hat uns dabei geholfen, den Besuchern zu erklären, dass man am besten querlüftet, d.h. man öffnet Türen und Fenster auf gegenüberliegenden Seiten für ein paar Minuten.

Selbstgemachter Löwenzahn-Honig

Aber auch andere Schulen hatten schöne Stände. So gab es zum Beispiel einen Honigstand von der OGGS Liegnitzer Straße aus Wuppertal. Die Grundschüler haben selbstgemachten Löwenzahn-Honig zum Probieren angeboten. Auch gab es einen Stand, wo man sehen konnte, wie eine Heizung funktioniert. Ein paar Schüler der Sophie-Scholl-Schule haben uns dann noch den Schulgarten gezeigt.

Auszeichnungsfeier in der Sophie-Scholl-Schule

Bei der anschließenden Auszeichung in der Mensa der Sophie-Scholl-Schule wurden uns die Urkunden vom Stadtdirektor aus Solingen, Herrn Hartmut Hoferichter, überreicht. Dann bekamen wir noch ein großes Banner, ein paar schöne Taschen und es wurde noch ein Foto von uns allen gemacht. Herr Krieger von der Schulpflegschaft und Herr Blasberg waren für die Auszeichnungsfeier ebenfalls extra angereist.

Wir alle hatten einen sehr schönen Tag und haben viele neue Eindrücke bekommen. An dem nächsten Projekt von Schule der Zukunft (2016 bis 2018) werden wir bestimmt wieder dabei sein, weil unsere Umwelt-AG sehr aktiv ist. Zum Beispiel arbeiten wir gerade an der Umsetzung eines Schulgartens und wir möchten einen sicheren Fahrradparkplatz bauen.

Artikel: Frau Barthel und die Umwelt-AG