Fit 4 Food - Food 4 Fit

Schülerakademie zur gesunden Ernährung

Pizza, Burger, Pommes & Co - gesunde Ernährung sieht anders aus und dennoch greifen viele Schüler und Schülerinnen gerne zu ungesunden Snacks. Wie man dies ändern kann, wurde vier Schülern und Schülerinnen der Umwelt-AG bei der Schülerakademie "Fit 4 Food - Food 4 Fit" in Köln am 1. Juni 2016 verdeutlicht.

Jeder Schüler nahm an zwei Workshops teil. So ging es in einem Workshop um die Verschwendung von Lebensmitteln und die richtige Lagerung im Kühlschrank. So sollte Fleisch unbedingt weiter unten gelagert werden, Milchprodukte in der Mitte und Gemüse im Gemüsefach. Obst wie Äpfel oder Bananen gehören gar nicht in den Kühlschrank. Durch eine richtige Lagerung bleiben die Lebensmittel länger frisch und müssen nicht weggeworfen werden - im Schnitt sind das nämlich 80 kg Lebensmittel pro Person und Jahr in Deutschland!

Bildergalerie

Fit4Food

Ein weiterer Workshop drehte sich um gesunde Alternativen zu Pizza & Co. Selbstgemachtes Pesto auf frischem Brot, leichte Wraps oder eine Müslibar luden zum Schlemmen ein. Einiges davon wollen wir bei der Biowoche am 29. und 30. Juni 2016 unbedingt umsetzen!

Schließlich gab es auch noch einen Workshop zu globalen Lebensmittelproduktion. Die von den Deutschen heiß geliebte Banane - jeder Deutsche isst etwa 11 kg jährlich - bringt es auf ca. 4 Liter Öl pro kg aufgrund der langen Transportwege. Ein kg frische Erdbeeren aus Deutschland in der Saison verbrauchen dagegen weniger als 100 ml Öl. Daher gilt: Lieber saisonal und regional einkaufen als Obst und Gemüse vom anderen Ende der Welt essen!

Text: Frau Barthel, Fotos: NUA NRW