Geschichte des GSS

Große Vielfalt beim Kunstwettbewerb "175"

Zu Beginn des letzten Schuljahres hatte die Fachschaft Kunst anlässlich des 175-jährigen Schuljubiläums einen Gestaltungswettbewerb ausgeschrieben. Eine Wettbewerbsjury hat nun alle eingereichten Schülerabeiten gesichtet und die besten Werke prämiert.

Um die Kreativität der Schülerinnen und Schüler möglichst wenig einzuschränken waren alle künstlerischen Gattungen erlaubt und erwünscht. Auch wurde mit dem Wettbewerbsmotto "175" das Themenspektrum bewusst sehr offen gehalten, um eine größtmögliche Vielfalt der Schülerkunstwerke zu ermöglichen. Lediglich ein Bezug zum Gymnasium Schwertstraße und seiner Geschichte sollte in den Arbeiten gegeben und erkennbar sein.

Galerie

Viona Lingnau, Klasse 7d

Eine Wettbewerbsjury, bestehend aus Lehrenden Faches Kunst, hat nun alle eingereichten Schülerabeiten gesichtet und bewertet. Dabei kam es vor allem auf die Originalität des Gestaltungsansatzes, aber auch auf die technische Ausführung an. Berücksichtigt wurde darüber hinaus selbstverständlich das Alter der Schülerinnen und Schüler, denn der Jury lagen höchst unterschiedliche Werke von der 5. Klasse bis zur Jahrgangsstufe Q2 vor.

Die Preisträger

Folgende Schülerarbeiten wurden ausgezeichnet:

  • die gemalte Collage zum Thema "Geschichte des GSS" von Loris Bokstaller, Alina Margies, Georg Scherer und Lea Spittank (Grundkurs EF),
  • die Zeichnung "175 Jahre Gymnasium Schwertstraße" von Viona Lingnau (Klasse 7d),
  • das Gesellschaftsspiel "Rettet das GSS" von Lilli Dräger, Priya Hundal, Juliena Küll und Clara Langenscheidt (Klasse 6c).

Alle Arbeiten zeichnen sich durch eine große Eigenständigkeit des künstlerischen Ansatzes und durch viel Liebe zum Detail aus. Man sieht jedem einzelnen Werk an, dass sich die beteiligten Schülerinnen und Schüler mit großen Engagement und viel Freude mit unserer Schule auseinandergesetzt haben. Für diesen künstlerischen Einsatz möchten wir uns aber auch bei allen anderen Schülerinnen und Schülern bedanken, die Arbeiten für den Wettbewerb eingereicht haben.

Verwirklichung eigener Ideen im Museumsatelier

Die drei besten Werke (s.o.) erhalten einen besonderen Preis: Jedem Schüler bzw. jeder Schülerin spendieren wir einen Kreativworkshop zu einem Thema seiner bzw. ihrer Wahl im Kunstmuseum Solingen. Hier gibt es die Möglichkeit, im Museumsatelier unter Anleitung von professionellen Künstlern eigenen Ideen und Projekte zu verwirklichen.

Wir wünschen viel Spaß dabei!

Artikel: Herr Müller