Gruppenbild an der Zeche Zollverein

Strukturwandel hautnah erleben

Den wirtschaftlichen Strukturwandel im Ruhrgebiet einmal hautnah erleben. Diese Möglichkeit hatten die (bilingualen-) Erdkundegrundkurse der Q1 von Herrn Günther und Frau Röding Ende Februar 2017.

Gruppenbild an der Zeche Zollverein
Gruppenbild vor dem Weltkulturerbe

Als Exkursionsgebiet wurde zum einen die UNESCO Welterbestätte "Zeche Zollverein" in Essen und zum anderen das "CentrO" in Oberhausen, als erfolgreiches Beispiel im intersektoralen Strukturwandel ausgewählt. Dabei erfuhren die SuS in Kleingruppen hautnah, welch schwere Arbeit in den Zechen geleistet wurden und wie die Kohle abgebaut, gefördert und weiterverarbeitet wurde. In Oberhausen wurde vor allem die Einzelhandelsstruktur analysiert und die daraus entstehenden Folgen für die Stadt bewertet.

Auch wenn das Wetter nicht immer ganz auf unserer Seite war, war jedoch die Exkursion für alle ein tolles Erlebnis mit hohem Nachhaltigkeitscharakter.

Artikel: Frau Röding