Reagenzgläser

Erfolgreiche Teilnahmen an naturwissenschaftlichen Wettbewerben!

Chemie, die stimmt!

So heißt ein Chemie-Wettbewerb, der teils theoretische, teils experimentelle Aufgaben an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und EF stellt. Der Wettbewerb ist vom Aufbau her mit seinen insgesamt vier Wettbewerbsrunden angelehnt an die Internationale Chemie-Olympiade, und versteht sich auch als Vorbereitung für diese. Die Aufgaben gehen zum Teil weit über die Inhalte dessen hinaus, was im Chemie-Unterricht thematisiert wird. In diesem Jahr haben Clara (9c) und Sergej (EF) sich der Herausforderung in der jeweiligen Altersklasse gestellt. Beide haben mit 67% und 68% an richtigen Lösungen phantastische Ergebnisse erzielt und wir gratulieren ganz herzlich dazu!

Leider war die Konkurrenz sehr stark: von den 3853 Schülerinnen und Schüler, die bundesweit an der 1. Runde teilgenommen haben, kamen alleine 462 aus NRW. Zur 2. Runde wurden nur die 30 Besten eines jeden Bundeslandes und jeder Jahrgangsstufe zugelassen. Dadurch variiert die Zulassungsgrenze, die in diesem Jahr bei 70% lag. Sie zeigt gleichzeitig aber auch, das Clara und Sergej im Landesvergleich weit vorne gelegen haben!

Internationale Junior Science Olympiade

Auch für jüngere Schülerinnen und Schüler gibt es verschiedene Möglichkeiten, an naturwissenschaftlichen Wettbewerben teilzunehmen. Einer dieser Wettbewerbe ist die Junior Science Olympiade, deren Teilnehmer maximal 15 Jahre alt sein dürfen.. Sie vereint die drei klassischen Disziplinen Biologie, Chemie und Physik.

In diesem Jahr bestand die erste Runde aus verschiedenen theoretischen und experimentellen Aufgaben zu Klebstoffen ("In der Klebewerkstatt – Bärenstark!") Über 4000 Teilnehmer gab es bundesweit in diesem Jahr in der 1. Runde. Als eine von knapp 1000 Teilnehmerinnen hat sich Kira (7d) durchgesetzt und die 2. Runde erreicht! Ein besonders stolzes Ergebnis, wenn man berücksichtigt, dass ihre Konkurrenz bis zu zwei Jahre älter war, und dementsprechend aus den entsprechenden Fachbereichen mehr Erfahrungen und Wissen ansammeln konnten. Wir gratulieren Kira ganz herzlich und drücken ihr die Daumen für die 2. Runde, die aus einem schriftlichen Test besteht, und biologisches, chemisches und physikalisches Wissen abfragt.

Hat dich die Neugier gepackt und hast du vielleicht auch Lust, an einem MINT-Wettbewerb teilzunehmen? Dann kannst du dich zu den oben genannten hier informieren: www.chemie-die-stimmt.de und www.scienceolympiaden.de Ist noch nichts Passendes für dich dabei? Dann sprich deine Biologie-, Chemie- oder Physik-Lehrer an, die dir gerne weiter helfen.

Artikel: Frau Dr. Brombach