Gruppenfoto vor dem Alten Rathaus in Bonn

Zaragoza encuentra Solingen

An einem Donnerstagabend versammelten sich die deutschen Schülerinnen und Schüler am Düsseldorfer Flughafen. Wir warteten gespannt auf die Austauschschüler aus Zaragoza..."

Diese wurden nach der Ankunft glücklich und zufrieden in ihre Gastfamilien aufgenommen. Da die Spanier bereits einen langen Tag hinter sich hatten, verbrachten sie einen ruhigen Abend in den Familien.

Am nächsten Morgen besuchten Spanier und Deutsche gemeinsam die erste Stunde. Anschließend wurden die Spanier herzlich von unserem Schulleiter Herr Nachtkamp empfangen. Darauf folgte ein spannendes Quiz durch die gesamte Schwertstraße.

Gruppenfoto vor dem Kölner Dom

Danach gingen die deutschen Schüler zurück in den Unterricht, während die Spanier den Stadtteil Gräfrath besichtigten, inklusive Besuch des Haribo-Shops.

Das Wochenende wurde in den Gastfamilien oder von den zwei spanischen Lehrerinnen, die die Zeit in Solingen mit ein paar Schülern im Hotel verbrachten, individuell gestaltet. Doch am Samstagabend traf sich die gesamte Gruppe in der Solinger Eissporthalle zur Eisdisco. Alle hatten trotz wenig Erfahrung sehr viel Spaß.

Am Montagmorgen besuchten die Schüler wieder gemeinsam die ersten zwei Stunden des Unterrichts. Im Anschluss ging es mit dem Reisebus nach Bonn. Dort angekommen, mussten die Spanier erst einmal verarbeiten, dass es bei der bevorstehenden Schnitzeljagd nicht um den Gewinn eines Schnitzels geht. Am Anfang stürzten sich alle mit viel Motivation an die Aufgaben quer durch Bonn, doch aufgrund der intensiven Kälte wurde es zum Ende hin sehr schwer.

Gruppenfoto mit den spanischen Kolleginnen Ingrid Asensio und Carmen Martín zusammen mit Melissa, Clara, Nuria und Herr Petschnig (von links nach rechts)

Der nächste Ausflug folgte am Dienstag. Nach einem weiteren kurzen Unterrichtsbesuch ging es mit dem Zug nach Köln. Zu Fuß am Rhein entlang ging es zum Schokoladenmuseum. Dort machten sowohl die spanischen als auch die deutschen Schüler einen Einkauf im Shop. Es folgte eine Führung durch das Museum, inklusive Testessen.

Am Abend, welcher der Letzte war, gingen manche zusammen essen, andere entschieden sich den Abend mit der Familie zu verbringen.

Leider ging es am Mittwoch bereits zurück zum Flughafen, da es für die Spanier zurück nach Zaragoza ging. Der Abschied war voller Tränen, da viele Freundschaften entstanden sind. Auch die spanischen Lehrerinnen Ingrid und Carmen sind durch ihre herzliche Art einigen deutschen Schülern sehr ans Herz gewachsen. Wir hoffen alle auf ein Wiedersehen.

Artikel: Von Nuria Bachhausen (Q1) und Clara Langenscheidt (8c).