Zaragoza Austausch 2018

Der diesjährige einwöchige Schüleraustausch vom 15. bis 22. November in Zaragoza (Spanien) war ein voller Erfolg. Unsere Vorfreude war grenzenlos, die Hin-und Rückfahrt verlief sehr angenehm, der Aufenthalt übertraf unsere Erwartungen...

Nach unserer Ankunft in Zaragoza, wo schon alle Austauschschüler voller Vorfreude auf uns warteten, wurden wir alle mit einer dicken Umarmung und zwei Küssen auf die Wangen begrüßt. Durch diese nette Geste fühlten wir uns alle direkt willkommen. Nach der Begrüßung stiegen die meisten Austauschschüler mit ihren Partnern in ihre Autos und fuhren "nach Hause", um den restlichen Abend zu nutzen und um sich besser kennenzulernen. Wir besuchten in der Woche, die wir dort verbracht haben, Museen, Klöster und schöne Orte, etwa das Teatro Romano (Römisches Theater), die Geburtsstätte des Künstlers Goya in Fuendetodosund die Geisterstadt Belchite.

Bildergalerie

Wir hatten auch die Möglichkeit, ein ganzes Wochenende mit dem Austauschschüler und dessen Familie zu verbringen. Am Samstag trafen wir uns alle im Fußballstadion in Zaragoza, um uns das Spiel Real Zaragoza gegen Mallorca anzuschauen. Dies war nicht die einzige außerschulische Aktivität, die wir zusammen unternommen haben. Wir Schüler und unsere Austauschschüler trafen uns auch häufig nach der Schule, um etwas zu unternehmen.

An einem der Tage durften wir uns einen Einblick in den Schulalltag in Spanien machen, welcher sich in vielem von unserem unterscheidet.

Einer der schwersten Sachen war es, Abschied zu nehmen. In dieser einen Woche haben wir Kontakte geknüpft, neue Freunde gewonnen und sind zu einer kleinen Familie geworden. Es war für uns alle eine positive, schöne und unvergessliche Erfahrung.

Artikel: Auréa-Marie Missinou (9d) und Aylin Dönmez (9b)