Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel

Europa entdecken! - Planspiel mit Exkursion nach Brüssel

Wir, der Projektkurs Europa, und andere Freiwillige unserer Stufe haben am Dienstag den 25.06 an einem Planspiel teilgenommen und machten am darauffolgenden Mittwoch, dem 26.06 eine Exkursion nach Brüssel.

Wir starteten am Dienstag um 8 Uhr und erhielten eine kurze Einführung in das zu behandelnde Thema "Die deutsche Position in Brüssel". Das Planspiel führte Frau Schöwe vom CIVIC-Institut für internationale Bildung mit uns durch. Anschließend wurde uns die Aufgabenstellung vermittelt, welche eine Diskussion zum Thema Asyl- und Flüchtlingspolitik einleiten sollte. Dazu wurden wir in zwei Gruppen, den Bundestag und Bundesrat, aufgeteilt. Wir arbeiteten unsere politischen Ansichten unserer zugewiesenen Parteien heraus und spielten die Simulation einer Sitzung im Bundestag/Bundesrat durch, welche zur eventuellen Änderung oder Befürwortung der zu diskutierenden Kapitel dienten. Es handelte sich um die folgenden Kapitel:

  1. Kapitel 1: Agentur für Asylverfahren
  2. Kapitel 2: Mindeststandards
  3. Kapitel 3: finanzieller Ausgleich
  4. Kapitel 4: FRONTEX

Letztendlich trafen der Bundestag und Bundesrat zusammen um die Ergebnisse zu vergleichen und zu diskutieren. Wir kamen auf nahezu das gleiche Ergebnis bis auf minimale Abweichungen bezüglich des 2. Kapitels zum Thema Mindeststandards auf europäischer Ebene.

Exkursion nach Brüssel

Am Mittwoch trafen wir uns um 7 Uhr morgens um gemeinsam die Exkursion nach Brüssel anzutreten. Mit einiger Verspätung kamen wir letztendlich um 10:50 Uhr am Besucherzentrum der europäischen Kommission an. Dort trafen wir auf den ReferentenHerrn René J. Steiner, der im Directorate-General for Migration and Home Affairsfür den Bereich Cybercrime zuständig ist. Dieser präsentierte uns einen Vortrag zum generellen Aufbau und den Aufgaben der europäischen Kommission. Der überaus informative Vortrag hat uns einen tieferen Einblick in die verschiedenen europäischen Institutionen geboten.

Nach einem kurzen Mittagessen begaben wir uns in das Parlamentarium, welches sehr detailreich und modern gestaltet ist und uns einen tieferen Einblick in Europas Geschichte gewährte.

Darauf begaben wir uns in das Europaparlament, wo wir durch den Mitarbeiterdes Besucherdienstes, Pavel Černoch, selbstehemaliger Diplomat Tschechiens, eine sehr amüsante aber auch informative Einführung in die Historie des Europaparlaments erhielten. Zum Schluss wohnten wir einer Sitzung im Plenarsaal bei.

Viele neue Erfahrungen

Unsere Gruppe, von insgesamt 24 Teilnehmern, hat das Planspiel und die anschließende Exkursion am darauffolgenden Tag als sehr positiv empfunden, da wir neue Erfahrungen machen konnten, welche dazu spielerisch und auf eine sehr humane und amüsante Weise vermittelt wurden. Da Schüler, in der Regel leider nicht viel mit Politik am Hut haben, war es eine gute Idee, den Schülern die Beziehungen der Kommission und des europäischen Parlamentes näher zu bringen und zu veranschaulichen.

Beitrag von Ann-Cathrin Lange, Jana Schwab, Frances Schramm, Julian Kaiser