Chatham - Schüleraustausch 2011

Picknick in EastbournePicknick an den Seven Sisters in Eastbourne

Nun ist es soweit: Seit über achtzig Jahren fahren Schüler unserer Schule nach England und treffen dort ihre englischen Partner an der Chatham Grammar School for Boys. Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir einen kleinen Rückblick auf die letzte Austauschmaßnahme 2010 werfen. Nachdem die Feierlichkeiten an unserer Schule kurz vor den Sommerferien mit dem Besuch der Engländer zu Ende gingen, besuchten wir unsere Partner in Chatham kurz vor den Herbstferien. Unser Schulleiter Herr Blasberg sowie Herr Bornefeld, der über 25 Jahre lang den Austausch geleitet hatte, waren als Gäste ebenfalls eingeladen.

Queen Elizabeth IILondon in den 1950er Jahren: Queen Elizabeth II hoch zu Ross

Schon direkt am Anfang der zehn Tage wurde in Chatham der 80 jährige Geburtstag des Austausches auf englischem Boden gefeiert. Die Assembly Hall der Chatham Grammar School for Boys war geschmückt und füllte sich langsam mit Lehrern, Eltern, Schülern und den Old Boys, ehemaligen Teilnehmern, die längst im Ruhestand waren. Von der ersten Minute an ergaben sich interessante Gespräche zwischen allen Beteiligten. Die Old Boys präsentierten stolz ihre Schwarzweißfotos, die ein Solingen der 50er Jahre zeigten. Neugierige Blicke unserer Jungen sowie Fragen zur damaligen Zeit verwickelten Jung und Alt in Gespräche. Bilder zeigten Königin Elizabeth II hoch zu Ross ohne strikte Sicherheitsvorkehrungen durch London in Richtung Buckingham Palace reiten. Familien nahmen ihre deutschen Gäste zu einem Ausflug zur Burg von Hastings mit oder genossen in der Sommersonne ein Picknick an den Seven Sisters in Eastbourne an der englischen Südküste. Viel Gesprächsstoff bot dabei das Interesse am jeweils anderen Land.

Später als geplant ergriff dann David Marshall, der Schulleiter der Chatham Grammar School for Boys, das Mikrofon und richtete sich an die Gäste. Er erinnerte an den damaligen Lehrer und Soldaten George MacWillie, der "sich nach dem ersten Weltkrieg Frieden zwischen den beiden Völkern wünschte" und erkannte, dass dazu junge Menschen nötig waren, die miteinander in Kontakt traten. Der Austausch war geboren und machte laut Mr Marshall schnell internationale Schlagzeilen. Im Gründungsjahr 1930 erschien ein Zeitungsartikel in einer Tageszeitung in Melbourne / Australien, der diesen Schüleraustausch als "innovativsten und ersten seiner Art" beschrieb.

ProgrammheftAusflug nach Hastings

PicknickZeitungsbericht aus dem Jahr 2010

Nach musikalischen Darbietungen betrat der knapp 80 Jahre alte Mr D'Oyley die Bühne, um einige Worte an die versammelten Gäste zu richten. Als Old Boy der ersten Stunde beschrieb er die Ausflüge auf deutscher Seite und erklärte Unterschiede zum heutigen Programm und Ablauf. Still wurde es im Saal, als er über die Zukunft und Verantwortung der heutigen Generation sprach und mahnte, dass die Fehler seiner Generation sich nie mehr gemacht werden dürfen.

Austausch 2010Austausch 2010: Besuch der viktorianischen Kew Gardens

Auch 2011 fährt wieder eine Gruppe deutscher Austauschschüler nach Chatham und kann sich auf ein interessantes Programm freuen. Abwechslungsreiche Besichtigungen, wie im letzten Jahr der Besuch der altehrwürdigen viktorianischen Kew Gardens werden auch in diesem Jahr Teil des Austausches sein.

Artikel: Herr Hillerich

80 Jahre Chatham Austausch80 Jahre Chatham Austausch 80 Jahre Chatham Austausch 80 Jahre Chatham Austausch 80 Jahre Chatham Austausch