Das Gymnasium Schwertstraße ist offizielle CertiLingua- Schule

Die offizielle Akkreditierung als CertiLingua-Schule bietet uns die Chance, noch mehr auf die individuellen Voraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler einzugehen. So können wir sie gezielt fördern und auf ihre berufliche Zukunft optimal vorbereiten.

Certilingua Logo
Das GSS ist seit 2013 offizielle CertiLingua-Schule

Was ist CertiLingua?

Das CertiLingua Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen ist ein Projekt zahlreicher Bildungsminister der Europäischen Union. Die Idee ist es, besondere Sprach- und interkulturelle Kompetenzen zu dokumentieren, um so Schülerinnen und Schülern nach dem Abitur die Möglichkeit zu geben, ihre erreichten Kenntnisse bei Universitäten, Fachhochschulen und potenziellen Arbeitgebern in ganz Europa nachzuweisen.

Die Teilnahme an diesem Bildungsprojekt soll die Schülerinnen und Schüler auf die kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Dimensionen einer global vernetzten Welt vorbereiten und sie ermutigen, "über den Tellerand zu blicken".

Warum sollten unsere Schülerinnen und Schüler sich für CertiLingua interessieren?

CertiLingua wird nicht nur europaweit von immer mehr Universitäten und Fachhochschulen anerkannt, auch zahlreiche Wirtschaftsunternehmen unterstützen das Exzellenzlabel und haben großes Interesse daran, mit CertiLingua-Absolventen zu arbeiten.

CertiLingua bescheinigt zusätzlich zum Abitur, dass zwei moderne Fremdsprachen auf hohem Niveau beherrscht werden, sowie europäische und internationale Kompetenzen, u.a. im bilingualen Sachfachunterricht und durch Austauschprojekte, erworben worden sind.

Was muss man für CertiLingua leisten?

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Sprachkompetenz: Es müssen zwei moderne Fremdsprachen auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachgewiesen werden. Diese Stufe erreicht man, indem diese Sprachen bis zum Abitur im LK oder erfolgreich im GK belegt werden.
  • Bilingualität: Die Verwendung von mindestens einer dieser Sprachen als Lern- und Arbeitssprache muss in einem oder mehreren Sachfächern über einen längeren Zeitraum erfolgen. Der bilinguale Sachfachunterricht muss in insgesamt mindestens 90 Wochenstunden in der Q1 und Q2 an unserer Schule nachgewiesen werden. Es besteht für Schülerinnen und Schüler des Regelzweiges die Möglichkeit, nach eingehender Beratung ein bilinguales Sachfach mündlich in der Oberstufe zu belegen, um die Anforderungen zu erfüllen.
  • Europäische und internationale Kompetenz: Der Unterricht in der gymnasialen Oberstufe basiert auf vernetztem, kriterienorientiertem Denken sowie multiperspektivischen Ansätzen. Diese Kompetenzen macht sich das CertiLingua-Label zu Nutze und unterstützt interkulturelles Lernen, indem diese Fähigkeiten und Fertigkeiten in einem Begegnungsprojekt angewendet werden. Dieses Projekt muss im Rahmen der Oberstufenlaufbahn durchgeführt und schriftlich in einem acht- bis zehnseitigen Bericht reflektiert werden. Dazu bietet das Gymnasium Schwertstraße zahlreiche langjährige Austauschpartnerschaften an, um dieses Projekt durchzuführen.

Allgemein muss betont werden, dass sich das CertiLingua Exzellenzlabel an gute bis sehr gute Schülerinnen und Schüler richtet, die sich zusätzlich qualifizieren möchten.

Erfahrungsberichte und Projektarbeiten

Wer sich einen konkreten Eindruck davon verschaffen möchte, wie interessant und abwechselungsreich CertiLingua sein kann, der sei auf den folgenden Artikel verwiesen, in dem drei GSS-Schülerinnen ihre Projektarbeiten selbst vorstellen: "CertiLingua - Von Wolof im Senegal bis zum Schachturnier und Summer Camp in den USA".

Fragen?

Auf der CertiLingua-Homepage gibt es viele weitere Informationen. Auch das Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat zahlreiche wichtige Informationen auf der eigenen Homepage zusammengetragen: http://www.schulministerium.nrw.de

Artikel: Herr Hillerich